Deckblatt Bewerbung

Checkliste als Beitragbild für das Musterdokument - Deckblatt Bewerbung

Schreiben Sie gerade Bewerbungen? Sie wollen die Unterlagen optimal gestalten? Vielleicht suchen Sie noch Inspiration und Anregungen? Sie sind auf der Suche nach einem Deckblatt? Hier finden Sie unser Deckblatt Bewerbung in verschiedenen Ausführungen. Alle Beispiele stehen kostenlos zum Download bereit. Außerdem bieten wir viele Tipps zu Gestaltung und Inhalt.

Deckblatt Bewerbung herunterladen

Unser Deckblatt für Bewerbungen steht kostenlos zur Verfügung. Verwenden Sie es direkt oder als Inspiration. Sie können es auch umbauen und darauf aufbauen. Das bleibt Ihnen überlassen.

Variante 1 (kleineres Foto)



Variante 3 (größeres Foto)

Hinweise zur Haftung: Wir übernehmen keine Haftung für angebotene Dokumente. Die Verwendung erfolgt vollständig auf eigene Gefahr. Wir bitten dafür um Verständnis, dass nur so dieses Angebot möglich ist. Siehe auch die Erläuterungen auf unserer Startseite.

Allgemeiner Aufbau

Ein formaler Aufbau ist nicht vorgeschrieben. Im Rahmen von Bewerbungen ist ein klassischer Aufbau jedoch zu empfehlen. Unser Muster “Deckblatt Bewerbung” hält sich an einen traditionelleren Stil.

Gerade bei kreativen Berufen gibt es mehr Spielraum. Hier dürfen Sie gern aus dem Rahmen fallen, solange es optisch ansprechend bleibt. Genau da liegt die Schwierigkeit. Zum einen hat jeder Mensch einen anderen Geschmack. Das gilt überall im Leben, wobei es natürlich allgemein ein paar ästhetische Grundsätze gibt. Ziel ist jedoch: Es muss dem Empfänger nicht nur auffallen, sondern auch gefallen. Was nützt ein buntes Deckblatt bei der Bewerbung, wenn die Gestaltung nicht gefällt?

Im Zweifel empfiehlt sich ein klassischer Ansatz: schwarze Schrift auf weißem Untergrund. Einige Designelemente als Dekoration sind erlaubt. Auch mit der Schriftart und deren Größe kann man viel beeinflussen. Konzentrieren Sie sich auf solche Aspekte. Inhaltlich schlagen wir die folgenden Elemente vor:

  • einen Kopfbereich
  • Bewerbungsfoto direkt im Deckblatt integriert
  • Empfänger der Bewerbung (Firma + Ansprechpartner)
  • Bezeichnung der Stelle
  • ein Inhaltsverzeichnis

Die Reihenfolge ist nicht vorgegeben, macht aber in genannter Anordnung absolut Sinn. Mehr zu den Punkten in den folgenden Abschnitten.

Der Kopfbereich vom Deckblatt

Der Kopfbereich besteht aus einer Zeile. Dieser sollte sich durchgängig über die gesamten Bewerbungsunterlagen erstrecken. Das gilt für Inhalt und Gestaltung. Sie verleihen damit einen einheitlichen Kopfzeile.

Neben optischen Aspekten haben die Informationen aber eine noch wichtigere Aufgabe: Dort steht Ihr Name sowie die Telefonnummer und E-Mailadresse. Unter beiden Angaben sollten Sie erreichbar sein. Eine Einladung zum Bewerbungsgespräch erfolgt in aller Regel nicht mehr per Post.

Es kann sogar ein erstes Telefonat geben das einfach nur weitere Eindrücke vom Bewerber sammelt. Vielleicht gibt es auch konkrete Fragen zu einige Angaben. Ebenfalls könnte eine E-Mail zum weiteren Austausch verschickt werden. In jedem Fall gilt: Optimalerweise sind Sie direkt erreichbar, also ruhig die eigene Handynummer angeben.

Ein professionelles Bewerbungsfoto

Wie wichtig ein professionelles Bewerbungsfoto von Ihnen ist lässt sich gar nicht genug betonen. Legen Sie dies heute nicht mehr separat oder mit Büroklammer bei. Integrieren Sie es direkt, wie in unserem Muster “Deckblatt Bewerbung” gezeigt. Natürlich sollten Bewerber nach fachlichen Gesichtspunkten ausgewählt werden. In der Praxis spielen aber weitaus mehr Faktoren eine Rolle.

Ein Bewerbungsfoto erzeugt den ersten Eindruck von Ihnen. Verwenden Sie also kein Passbild oder unbedacht erstelltes Foto. Es gibt hier endlos viele Optimierungen. Das beginnt bei der Wahl der passenden Kleidung. Die Haltung auf dem Bild spielt eine Rolle. Der Blick ist enorm wichtig. Sie sollten lachen, man darf Zähne sehen. Nicht zu ernst, nicht zu verspielt. Selbst der Winkel zwischen Kamera und Bewerber verändert die Wirkung.

Und als wenn das noch nicht reichen würde: Mit Photoshop kann man auch noch Lichtverhältnisse und Farbgebung subtil anpassen. Daher ganz klar die Empfehlung – Suchen Sie einen professionellen Fotografen auf.

Bewerbung richtet sich an?

Das Deckblatt übernimmt auch rein praktische Aufgaben: Stellen Sie klar, bei welcher Firma Sie sich bewerben. Dabei gilt Name des Unternehmens inkl. der Anschrift als Minimum. Falls bekannt, geben Sie den Ansprechpartner mit an.


Es kommt durchaus vor, dass Recruiting-Unternehmen die Bewerberauswahl übernehmen. Allgemein könnte der Personalverantwortliche auch für mehrere Unternehmen Bewerbungen bearbeiten. Toll wenn Ihre Bewerbungsunterlagen jederzeit einem Unternehmen zugeordnet werden können, ohne das geblättert werden muss.

Was passiert sonst? Stellen Sie sich nur vor die Mappe fällt zu Boden. Das Anschreiben der Bewerbung liegt in der Regel separat bei. Es gibt also schnell Chaos und Verwirrung.

Um welche Stelle geht es?

Ebenso wichtig ist die genaue Stellenbezeichnung. Als was Bewerben Sie sich? Gab es eine Stellenanzeige? Verwenden Sie die exakte Bezeichnung. Das erleichtert dem Leser die Zuordnung. Größere Firmen haben oft mehrere Stellenausschreibungen. Gut, wenn eine einfache Angabe die Einteilung erleichtern kann.

Es gibt ggf. neben der reinen Bezeichnung auch Anzeigennummern oder Chiffrenummern. Geben Sie diese ebenfalls an. Sinnvoll ist auch, wenn Sie sich auf eine konkrete Stellenbeschreibung beziehen. Geben Sie dies im Deckblatt Bewerbung an.

Inhaltsverzeichnis über folgende Dokumente

Auch ein Inhaltsverzeichnis ist optimal. Das erhöht die Übersicht und stimmt unbewusst darauf ein, was folgt. Leser können gezielt blättern und sich orientieren.