Initiativbewerbung

junger mann mit initiativbewerbung

Die Initiativbewerbung ist eine spezielle Form der Bewerbung. Sie wird vom Bewerber ohne Bezug auf eine Stellenausschreibung an ein Unternehmen gesendet, in der Hoffnung, dass die gewünschte Stelle direkt oder in Zukunft bekleidet werden kann. Eine Garantie auf Erfolg oder überhaupt eine Reaktion des Unternehmens gibt es nicht. Wir zeigen worauf es zu achten gilt, damit die Chancen auf das gewünschte Ergebnis möglichst hoch sind. Wo gibt Abweichungen von einer normalen Bewerbung? Wie rücke ich meine Eignung in ein positives Licht? Mit der Hilfe unserer Muster, Vorlagen, Beispiele, Tipps, Tricks und Informationen erstellen und optimieren Sie alle Bestandteile der Bewerbung und trimmen diese auf Erfolg.

Allgemeines zur Initiativbewerbung

Initiativ bewerben

In Zeiten des Fachkräftemangel sollte man meinen, dass Unternehmen ohnehin sofort bei Bedarf auf möglichst vielen Kanälen und in vielen verschiedenen Medien nach neuen Mitarbeitern suchen, um diese werben und sich um qualifizierte Mitarbeiter aus eigener Kraft heraus bemühen. Die Erfahrung zeigt jedoch, dass ist ganz und gar nicht immer der Fall. Es gibt häufig Unternehmen, die die neue Fülle der Möglichkeiten noch nicht entdeckt oder komplett verstanden haben. Dort bleibt es meist bei wenigen Stellenausschreibungen an bestimmten Stellen. Dabei werden jedoch längst nicht alle Fachkräfte angesprochen. Im Gegenteil, ein Großteil der Fachkräfte bekommt vielleicht noch nicht einmal etwas von den offenen Stellen mit. Unser Kredo ist daher, dass initiativ bewerben sich unbedingt lohnt.

Selbstbewusst initiativ bewerben

Wer sich erfolgreich initiativ bewerben will, muss unbedingt Selbstvertrauen haben. Nur wer wirklich an sich, seine Fähigkeiten und die Eignung für eine bestimmte Stelle glaubt, kann die auch glaubhaft transportieren. Ob in einer E-Mail, über eine klassische Printbewerbung oder in einem Vorstellungsgespräch spielt dabei eigentlich eine eher untergeordnete Rolle. Sie müssen sich als geeignet verkaufen, ohne dabei selbstverliebt oder überheblich zu wirken. Die richtige Mischung aus Bescheidenheit und dem Glauben an sich selbst entscheidet über die Sympathie und darüber wie authentisch Sie dabei wirken.

Gerade bei einer Initiativbewerbung haben sehr schüchterne Kandidaten spätestens im Vorstellungsgespräch ein Problem. Immerhin sind Sie in der Situation, in der Sie ein Unternehmen davon überzeugen müssen Sie einzustellen. Es gab keine Stellenausschreibung und vielleicht noch nicht einmal akuten Bedarf an Mitarbeitern. Das Gegenteil ist natürlich auch nicht erwünscht. Wenn ein arroganter Bewerber vorspricht möchte ihn vermutlich niemand gerne einstellen. Gerade in Branchen in denen Teamarbeit gefragt ist, führen eingebildete Mitarbeiter meist nur zu Problemen. Sie stiften Unruhe im Team und sind häufig nur schwer zu belehren, auch durch Vorgesetzte. Also, die Mischung macht’s.

Traumjob gesucht? Initiativ bewerben!

In den meisten Fällen bieten die Unternehmen, in denen man gerne arbeiten möchte, keine vakanten Stellen an. Es ist schon großer Zufall wenn Sie ausgerechnet Ihren Traumjob in dem Unternehmen Ihrer Träume ausüben können. In den meisten Fällen müssen Sie sich dort initiativ bewerben. Immerhin übt das Unternehmen meist nicht nur auf Sie eine magische Anziehungskraft aus, sondern auch auf andere Fachkräfte Ihrer Branche. Das Ergebnis ist für das Unternehmen eine sehr komfortable Situation in Bezug auf neue Mitarbeiter. Dort wird meist gar nicht mehr nach neuen Angestellten gesucht.

Eigentlich müssen mögliche Kandidaten nur noch sortiert werden. Viel besser kann es für einen Arbeitgeber eigentlich nicht laufen. Natürlich ist dies auch ein großes Lob, denn ganz offensichtlich läuft im Unternehmen einiges richtig. Zumindest die Außendarstellung der Unternehmenskultur und des Aufgabenbereichs der Mitarbeiter scheint spannend genug zu sein, um Bewerber anzuziehen. Ein tolles Beispiel dafür ist Google. Dort gehen unzählige Bewerbungen jedes Jahr ein, da viele Menschen in der IT-Branche gern bei Google arbeiten möchten. Um dort seinen Traumjob zu bekommen, muss man sich in den meisten Fällen initiativ bewerben. Es gibt zwar immer wieder mal explizit ausgeschriebene Stellen. Da sind jedoch längst nicht immer die Traumjobs für alle Personen dabei.

Das sollten Sie vor einer Initiativbewerbung machen

Als erstes sollten Sie sich überlegen welchen Beruf Sie genau ausüben möchte und eigene Stärken und Qualifikationen zusammenstellen. Danach sollten Sie für das Berufsbild relevante Kenntnisse und Fähigkeiten  aufschreiben. Es ist auch sinnvoll sich vorher genau über den Beruf zu informieren und zu schauen, welche Kenntnisse benötigt werden.

Als zweites sollte man sich dann die Unternehmen raussuchen die für einen in Frage kommen. Man kann dazu das Internet nutzen oder auch das Branchenverzeichnis. Ebenso kann man bei Kammern und Verbänden nachfragen und dort Informationen einholen.

Drittens, wenn man die Unternehmen hat und die entsprechenden Informationen, sollte man schauen, welche Bewerbungsart und Ansprechpartner es gibt, ebenso welche Stärken die Unternehmen haben. Denn der Bewerber sollte in der Initiativbewerbung Ausbildung auch erklären können, wieso genau das Unternehmen es ist wo er arbeiten möchte.

Praktikumsplatz finden

Die Wege zu einem Praktikumsplatz können über verschiedene Routen führen. Wir empfehlen ein Praktikum nicht nur wegen der Gelegenheit anzutreten. Häufig gibt es im Bekanntenkreis, in der Verwandtschaft oder bei Freunden einen Praktikumsplatz ohne große Mühe. Man nennt dies in dem Fall auch Vitamin-B. Davon ist jedoch in aller Regel abzuraten. Bewerben Sie sich unbedingt bei der Firma Ihrer Träume und machen Sie im fachlichen Bereich Ihrer Träume Praktika! Das Praktikum in der Firma des Onkels ist, sollten alle Stricke reißen, immer verfügbar. Bevor Sie unsere Initiativbewerbung Praktikum unbedacht abschicken, überlegen Sie noch einmal. Ist es das, was ich wirklichen machen möchte? Oder möchten eher andere Menschen, dass ich dies in Zukunft mache?

Suchen Sie gezielt nach dem Unternehmen bei dem Sie unbedingt arbeiten wollen und den Beruf von dem Sie träumen. Setzen Sie sich hier keine Grenzen. Natürlich wird es schwer ein Praktikum auf der ISS zu machen oder als Pilot bei der Lufthansa ein echtes Flugzeug zu steuern. Das bedeutet jedoch nicht, dass man sich nicht auch dort bewerben könnte. Vielleicht schaffen Sie es Ihren Traumjob Pilot näher kennenzulernen, ggf. sogar im Simulator? Egal was Ihr Traum ist, hören Sie auf Ihre innere Stimme. Wenn Sie Ihrer Leidenschaft nachgehen ergeben sich sehr oft Chancen und Möglichkeiten über das Praktikum hinaus. Wer überdurchschnittliche Leistungen zeigt, einfach nur weil es er großes Eigeninteresse an dem Beruf, Fachgebiet oder der Branche hat, leistet großartige Arbeit. Besser kann es nicht laufen. Getreu Steve Jobs:

The only way to do great work is to love what you do. If you haven’t found it yet, keep looking. Don’t settle. As with all matters of the heart, you’ll know when you find it.

Muster für Initiativbewerbungen

Bewerbungsanschreiben der Initiativbewerbung

Eine ganz wichtige Rolle spielt das Anschreiben einer Bewerbung, gerade bei der Initiativbewerbung. Hier wird ihm viel mehr Beachtung geschenkt, als dies im normalerweise der Fall ist. Wenn nur eine einzelne Bewerbung eingeht, die sogar unerwartet ankommt, versucht natürlich der Empfänger genaueres über den Hintergrund der erhaltenen Sendung zu erfahren. Unser Anschreiben hat zum Ziel den Leser direkt Lust auf mehr zu machen. Es steht für Sie kostenlos bereit. Berücksichtigt werden zudem bereits die speziellen Anforderungen, die an ein solches Bewerbungsanschreiben gestellt werden.  Egal ob Sie lediglich Inspiration, Anregungen oder Ideen für ein eigenes Anschreiben suchen, oder eine Grundlage für Ihr Bewerbungsanschreiben benötigen, unsere Muster sind genau die richtige Lösung für Sie. Das Anschreiben bieten wir in verschiedenen Dateiformaten an, genau wie alle anderen Dokumente ebenfalls. So ist fast ausgeschlossen, dass Sie durch Probleme mit der Kompatibilität auf Schwierigkeiten bei dem Bearbeiten stossen.

Hinweise zur Haftung: Wir übernehmen keine Haftung für angebotene Dokumente. Die Verwendung erfolgt vollständig auf eigene Gefahr. Wir bitten dafür um Verständnis, dass nur so dieses Angebot möglich ist. Siehe auch die Erläuterungen auf unserer Startseite.

Lebenslauf bei Initiativbewerbungen

Zudem natürlich wichtig, genau wie in einer anderen schriftlichen Bewerbung auch, ist ein aussagekräftiger Lebenslauf. Dieser wird auch beruflicher Werdegang genannt, da er den Bildungs- sowie den Berufsweg offen legt und nachvollziehbar macht. Ziel ist dabei, dass der Empfänger der Bewerbung sehr einfach die aktuellen Daten zur Eignung, zur Erfahrung und zur Qualifikation entnehmen kann. Die gesamte Bewerbung arbeitet immer darauf hin, Interesse beim Leser zu wecken. Dies gilt insbesondere beim Lebenslauf. Nur wirklich geeignete Bewerber werden zu einem persönlichen Gespräch eingeladen. Gut also, wenn Sie in der Lage sind Ihre Qualitäten, die Sie wie geschaffen für den Beruf machen, genau herausarbeiten können.

Komplettpaket für Initiativbewerbungen

Unsere Vorlagen und Muster sind spezialisierte und optimierte Dokumente. Jedes einzelne fungiert jedoch am besten wenn es als Bestandteil eines Gesamtsystems gesehen und verwendet wird. Die Elemente der Initiativbewerbung bieten wir nicht nur getrennt, sondern natürlich auch als Gesamtpaket zum Download an. Die Initiativbewerbung können Sie hier als Komplettpaket herunterladen und müssen nicht mehr alle Dateien mühsam zusammentragen. Sie müssen lediglich die vollständige Vorlage herunterladen und können sich somit einige Zeit sparen. Nach erfolgtem Download müssen Sie anschließend nur noch die Bewerbung anpassen, editieren und auf Ihre persönliche Situation zuschneiden. Sie können sich voll auf den Inhalt konzentrieren. Die rein technischen Anforderungen und die grundlegende Formierung liefert unsere Muster Initiativbewerbung.

Initiativbewerbung Muster als Komplettpaket herunterladen →

Einleitung der Initiativbewerbung

Einleitung der Initiativbewerbung

Die richtigen Worte zu finden ist oft nicht ganz einfach. Immerhin möchte man sich bei der Firma in ein möglichst positives Licht rücken und sich nicht seine Chancen verbauen! Speziell der passende Einstieg muss an der Stelle erst einmal gefunden werden. Ist man erst einmal im Fluss, fällt es den meisten viel einfacher. Besonders schwer ist es bei einer Initiativbewerbung. Hier setzen sich viele Bewerber unnötig unter Druck. Wie fange ich an? Womit beginne ich das Anschreiben? Wie begründe ich meine Bewerbung? Sie sind nicht der erste und auch sicher nicht der letzte Bewerber der sich Fragen dieser Art stellt. Die richtige Initiativbewerbung Einleitung ist enorm wichtig und sollte nicht überhastet geschrieben werden. Wir geben in diesem Artikel einige Tipps, Tricks und zeigen Beispiele mit denen Sie Bewerbungsanschreiben beginnen können.

Einleitung am Schluss formulieren

Ein wertvoller Tipp: Schreiben Sie die Initiativbewerbung Einleitung erst nachdem Sie den Rest des Bewerbungsanschreibens fertig verfasst haben. Dann ist es oft viel einfacher das wesentliche direkt auf den Punkt zu bringen und die richtigen Worte zu finden. Alternativ können hier auch erst einmal nur zwei oder drei salopp formulierte Sätze hinterlegt werden. Diese können Sie später immer wieder überarbeiten. Wichtig ist nur, dass Sie überhaupt anfangen zu schreiben und die gewünschten Inhalte zu “Papier” bringen. In welche Worte Sie die verpacken und wie Sie Ihre Sätze strukturieren, wird erst im zweiten Schritt vollständig kontrolliert. Allerdings ist wie gesagt vorrangig wichtig, dass Sie das restliche Schreiben vorantreiben.

Erst im zweiten Schritt überarbeiten

Viele Menschen die nicht regelmässig Texte schreiben machen den Fehler gleich beim Schreiben zu editieren und die Texte zu überarbeiten. Das ist ein grundlegender Fehler. Natürlich korrigiert man Sätze, sodass Sie keine Fehler enthalten wenn Sie diese bemerken. Jedoch sollte Sie nicht zuviel Aufmerksamkeit auf die Formulierungen legen und vor allen Dingen, nicht jeden geschriebenen Satz direkt noch einmal zur Kontrolle lesen. Warten Sie damit bis Sie eine erste Fassung des gesamten Anschreibens fertig haben. Sonst zerstören Sie Ihren Schreibfluss vollständig. Ganz schlimm ist dies, wenn Sie direkt zu Beginn die Initiativbewerbung Einleitung schreiben. Dann zensieren, kontrollieren und kritisieren Sie immer und immer wieder die ersten Sätze und kommen nicht weiter. Das kann schon nach kurzer Zeit sehr frustrierend wirken. Das Sie damit kein Ergebnis erzielen, hat weniger etwas mit fehlendem Schreibtalent zu tun. Die fehlende Methodik ist an der Stelle ein deutlich größeres Problem.

Beispiele für die Einleitung

Hier einige Beispiele für die Initiativbewerbung Einleitung Ihres Anschreibens.

Als Student:

Sehr geehrter Herr Mustermann,

da ich meinen Studiengang … mit Schwerpunkt … im Januar 2015 abschließen werde, befinde ich mich auf der Suche nach einer spannenden und perspektivreichen Herausforderung.

Aus ungekündigtem Arbeitsverhältnis heraus:

Sehr geehrter Frau Mustermann,

aus ungekündigter Position heraus suche ich neue berufliche Herausforderungen und biete Ihnen meine Mitarbeit als ____ an.

Bezug zu persönlichen Werten herstellen:

Sehr geehrte Frau Muster,

durch meine Begeisterung für den Bereich erneuerbare Energien und mein persönliches Engagement für das Thema Tier- und Naturschutz, bin ich auf Ihr Unternehmen aufmerksam
geworden. Ich bewerbe mich bei Ihnen als …, da ich mich speziell mit Ihren Zielen im Bereich … stark identifiziere.

Formulieren der Initiativbewerbung

Eine Initiativbewerbung muss den Leser begeistern und ihm Lust auf mehr machen. Dies gilt natürlich für jede Bewerbung, jedoch ist bei einer unerwarteten Bewerbung die Notwendigkeit ungleich höher. Der Leser muss durch die Bewerbung neugierig gemacht werden, er muss mehr erfahren wollen. Ziel einer jeden Bewerbung ist es zu einem persönlichen Gespräch eingeladen zu werden. Das gilt natürlich auch für die Initiativbewerbung. Wer es nicht schafft einen bleibenden Eindruck zu erzeugen, hat wenig Chancen auf eine positive Rückmeldung. An der Stelle ist die Frage berechtigt, “Wie stelle ich dies an?”. Wie formuliert man die Bewerbung, insbesondere das Anschreiben? Dem gehen wir in diesem Artikel nach und bieten Tipps, mit denen die Initiativbewerbung Formulierung noch besser und überzeugender wird.

Überzeugend Formulieren

Bei den in der Initiativbewerbung verwendeten Formulierungen ist ganz besonders wichtig, dass sie klar, verständlich und einprägsam sind. Sie müssen lebendig wirken. Sie haben ihr Ziel erreicht, wenn die gesamte Bewerbung durch einmaliges Lesen komplett verständlich ist. Grundlegend kommen hier gar nicht spezielle Formeln für Bewerbungen zur Anwendung, sondern auch allgemein gültige Regeln für gutes Schreiben. Es gibt verschiedene Grundregeln die Sie beachten müssen. Folgt man den wenigen Tipps und kontrolliert seine Texte, wird die Qualität der kompletten Initiativbewerbung Formulierung schon um einiges höher. Doch genug der einleitenden Worte. Die folgenden Abschnitte zeigen im Detail wie sie gekonnte Formulierungen treffen, ohne dabei einfach Satz- oder Textbausteine anzubieten. Wir möchten vielmehr die Werkzeuge vermitteln, als das fertige Produkt.

Subjekt und Prädikat!

Der Eine oder Andere wird sich vielleicht direkt erinnern: Die goldene Regel bei der Satzbildung lautet “Subjekt, Prädikat, Objekt”. So entsteht ein vollständiger Satz. Wenn man Texte verfasst, kann jedoch auch die Reihenfolge abweichen, ohne dass dabei der Satz ungültig wird. Versuchen Sie bei jeder Initiativbewerbung Formulierung Ihren Sätzen mehr Nachdruck zu verleihen. Ein geeignetes Mittel dafür ist, das Subjekt und Prädikat an den Anfang eines Satzes zu stellen. So werden Sätze viel verständlicher. Hier ein Beispiel:

Ich bewerbe mich bei Ihnen als …, weil… .

Das “Subjekt” des Satzes sind Sie, vertreten durch das “Ich”. Das Verb ist in diesem Satz “bewerbe”. Es wird, als Satzglied betrachtet, als Prädikat bezeichnet. Dieser einfache Satz spannt den Leser nicht auf die Folter und macht sofort klar – der Verfasser bewirbt sich. Achtet man nicht genau darauf Subjekt und Prädikat an den Satzanfang zu stellen, kann der Nachdruck dieser Aussage schnell verwässern:

Weil …, bewerbe ich mich bei Ihnen als ….

Subjekt und Prädikat sind mitten im Satz “versteckt”. Die Formulierung wäre in dieser Reihenfolge vollkommen legitim, würde jedoch eine andere Betonung und einen anderen Fokus der Aussage erzeugen.

Aktive Verben halten die Formulierung lebendig

Der berühmte George Orwell hat einmal über Verben gesagt: “Verwende niemals das Passiv, wo du Aktiv einsetzen kannst”. Ganz besonders gilt dies für eine Initiativbewerbung Formulierung. Texte die von der Begeisterung ihrer Leser leben, müssen lebendig wirken. Genau diese Wirkung lässt sich häufig mit der gezielten Verwendung des Aktiv erreichen. Natürlich gibt es auch für das Passiv Anwendungsfälle. Beide Konstrukte legen die Beziehung zwischen dem Substantiv und dem Verb fest. Das Aktiv drückt aus, wenn das Substantiv das Verb ausführt. Zum Beispiel steht der folgende Satz im Aktiv:

Ich habe in der Ausbildung gelernt…

Das Substantiv führt das Verb aus. Das Aktiv wird daher als Tatform bezeichnet. Der Satz macht klar, was Sie geleistet haben. Das Gegenstück ist das Passiv. Es wird als “Leideform” bezeichnet, da es ausdrückt, dass dem Nomen etwas widerfährt. Es muss etwas “erleiden”:

In der Ausbildung wurde mir gezeigt …

Diese Variante schließt nicht aus, dass Sie etwas gelernt haben. Die Aussage lässt Sie allerdings inaktiv erscheinen. Der Vollständigkeit halber sei hier noch erwähnt, dass sogar eine spezielle Form des Passiv gewählt wurde. Wenn die Handlung bereits abgeschlossen wurde, redet man auch vom “Zustandspassiv”. Wichtig: Jede Initiativbewerbung Formulierung ist zu überprüfen. Versuchen Sie sich als die ausführende Person darzustellen, genau wie im Beispiel oben.

Bestandteile einer Initiativbewerbung

Ein Deckblatt

Das Deckblatt bei Bewerbungen ist mittlerweile umstritten und wird nicht mehr bedingungslos als ein wichtiger Bestandteil einer Bewerbungsmappe eingestuft. Allerdings finden wir, ein Deckblatt hat immer noch seine berechtigten Einsatzzwecke und kann, wenn es richtig gestaltet wird, ein wunderbares Element für zusätzliche Eindrücke sein. Die Betonung sollte dabei allerdings auf der richtigen Gestaltung liegen, die notwendig ist. Die Krux bei einem gelungenen Deckblatt ist die Präsentation der richtigen Informationen und Inhalte. Wenn der Betrachter es wahrnimmt, umblättert und auf die kommenden Inhalte vorbereitet wird, können Sie das bereits als Erfolg betrachten. Wir bieten Ihnen ein kostenloses Deckblatt Muster zum Download an, dass Sie für jede Art von Bewerbung verwenden können.

Deckblatt Muster herunterladen

Unser Deckblatt Muster steht über die folgenden Links für Sie bereit. Wir bieten Ihnen verschiedene Dateiformate, sodass Sie unabhängig vom eingesetzten Office Programm eine optimale Grundlage vorfinden. Nichts ist ärgerlicher als das gesamte Dokumente auf kleine Fehler hin zu überprüfen, die auftreten können wenn Sie fremde Formate öffnen. Dies ist häufig der Fall, wenn bspw. nur ein Muster für Microsoft Word angeboten wird, dies dann jedoch mit OpenOffice geöffnet werden soll. Es funktioniert, das Ergebnis ist aber meist nur suboptimal. Deshalb unterstützen wir explizit alle gängigen Office-Formate. Hier jedoch nun die Downloadlinks:

Deckblatt für Bewerbungen herunterladen

Deckblatt Inhalt

Das Deckblatt sollte unbedingt clever durchdacht werden und nicht einfach nur genutzt werden, weil man dies in einem Bewerbungstraining gelernt hat oder weil es Freunde und Verwandte so empfehlen. Unser Deckblatt Muster kann leicht und ohne bewusst über das Für und Wider nachzudenken verwendet werden. Das sollten Sie jedoch nicht tun! Viele Meinungen einholen ist immer wichtig und richtig. Dabei dürfen Sie jedoch nie vergessen, dass Sie sich bewerben und die Bewerbung am Ende Ihre Handschrift tragen soll. Also ist es ungemein wichtig, dass Sie sich aus all den gesammelten Informationen, Daten und Eindrücken eine eigene Meinung bilden. Dazu gehört dann auch die Entscheidung, welche Elemente die Bewerbung enthält. Gleiches gilt im übrigen für unsere Webseite, die Sie gerade lesen. Verstehen Sie die Informationen nicht als festgelegte Regel, sondern als Empfehlung, Inspiration und Anregung. Sie entscheiden, denn es ist ganz allein Ihre Bewerbung.

Wir schreiben wie gesagt nichts vor, sondern teilen unsere Erfahrungen in Form von Empfehlungen mit Ihnen. Rund um den Inhalt, der auch so im Deckblatt Muster zu finden ist, haben sich aus unserer Sicht verschiedene Elemente bewährt. Zum einen ist ein relativ großzügig gestaltetes Bewerbungsfoto sehr gut. Achten Sie jedoch darauf, dass dies nicht einfach in einem Fotoshop erstellt wird, in dem Sie normalerweise auch Passbilder machen lassen. Stattdessen sollten Sie unbedingt zu einem Fotografen gehen, der auch noch mit Photoshop vielleicht die eine oder andere Optimierung vornehmen kann. Diese Bewerbungsbilder unterscheiden sich wie Tag und Nacht. Das schlägt sich natürlich in Ihrer Erfolgsquote nieder. Je besser das Foto, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen werden.

Außerdem hilfreich sind die explizite Nennung des Unternehmens sowie der Stelle, für die Sie sich bewerben. Das unterstreicht noch einmal die Tatsache, dass die Bewerbung nicht einfach Teil einer Massenbewerbung ist und es auch jedes andere Unternehmen hätte sein können, dass diese Bewerbung erhält. Zudem bietet es sich an den Leser auf das einzustimmen, was dann folgt. Eine Liste mit Beispieldokumenten, die in der Bewerbungsmappe enthalten sein könnten, können Sie unserem Deckblatt Muster entnehmen.

Das Anschreiben

Bei einer Initiativbewerbung erwartet im Unternehmen keine Person Ihre Bewerbungsmappe. In größeren Firmen ist man unter Umstände an regelmäßige Anfragen gewöhnt, in kleineren und mittleren Betrieben ist dies jedoch eher nicht der Fall. Ihr muss daher sein unmittelbar auszudrücken was Ihr Ziel ist. Zudem müssen Sie vor allen Dingen herausarbeiten, welchen Nutzen der Unternehmer von Ihnen hätte. Immerhin geht es immer noch um wirtschaftliche Interessen. Wie formulieren Sie das Anschreiben einer Initiativbewerbung? Wie zeigen Sie dem Leser der Bewerbung, dass sich ein Vorstellungsgespräch mit Ihnen für ihn lohnt? Wieso sollte der mögliche Arbeitgeber ausgerechnet Sie kennen lernen wollen? All diese Fragen versuchen wir in diesem Artikel zu beantworten. Zudem stellen wir unser Anschreiben für Initiativbewerbungen kostenlos zur Verfügung (siehe oben).

Nur maßgeschneiderte Anschreiben verschicken

Eine Initiativbewerbung ist immer maßgeschneidert. Das gilt vor allem für das Anschreiben Initiativbewerbung. Einer der größten Fehler bei einer Bewerbung ist ohnehin im Bewerbungsanschreiben nicht auf das Unternehmen einzugehen und auch die Eignung für die spezielle Stelle nicht klar herauszuarbeiten. Das sprichwörtliche Sahnehäubchen setzen Sie jeder Bewerbung schließlich auf, in dem Sie genau definieren, weshalb es genau das Unternehmen sein soll und nicht einfach jedes andere auch interessant wäre. Warum ist die Firma nicht einfach austauschbar? Und das gilt für eine Initiativbewerbung in ganz besonderem Maße.

Wenn Sie für eine Stelle in Betracht gezogen zu werden, die aktuell gar nicht aktiv besetzt werden muss oder soll, müssen Sie wirklich überzeugen. Optimal ist wenn Sie natürlich durch Ihre Leistungen, Ausbildungen und ggf. sogar einschlägige Erfahrung punkten können. Das ist jedoch noch nicht alles. Ein Unternehmen stellt Sie natürlich viel lieber ein, wenn Sie auch wirklich mit den Unternehmenswerten und der Firmenhistorie etwas anfangen können. Wenn Sie zum Beispiel leidenschaftlicher Läufer sind und eine Ausbildung zum Bürokaufmann machen möchten, wäre eine Schuhhersteller oder Hersteller für Sportartikel natürlich eine viel bessere Eignung als einfach ein Unternehmen das Computerteile verkauft.

Hangeln Sie sich daher unbedingt an den drei markanten Punkten im Inhalt entlang: Eine kurze Einleitung wie Sie auf das Unternehmen gestoßen sind. Warum unbedingt das Unternehmen, wieso kann es nicht jedes andere sein? Warum sind Sie für den Job geeignet? Erwähnen Sie explizit, dass Sie sich auf ein persönliches Gespräch freuen, in dem man sich besser kennenlernen könnte. Dieser letzte Aufruf zur Aktion (call to action) ist in einem Anschreiben Initiativbewerbung unheimlich wichtig.

Lebenslauf bei Initiativbewerbungen

Der Lebenslauf bei einer Bewerbung wird auch beruflicher Werdegang genannt. Aus ihm kann der Empfänger sehr einfach sowohl die berufliche als auch die schulische Laufbahn ablesen. In Deutschland wird der tabellarische Lebenslauf bevorzugt. Alle bisherigen Ereignisse bei Ausbildung und Beruf werden chronologisch aufbereitet und aufgelistet. Alle Daten werden aufgezählt: Beginnend bei der schulischen Ausbildung, über Studium und beruflicher Ausbildung bis hin zu den Unternehmen und Positionen die im Berufsleben bekleidet wurden. Die aktuellsten Einträge werden dabei zuerst genannt. So kann sich ein Personalverantwortlicher sehr einfach die letzten Einträge anschauen und ein aktuelles Bild machen, ohne dabei alles lesen zu müssen. Wir bieten hier eine kostenlose Lebenslauf Vorlage an. Diese können Sie für ihre Initiativbewerbung als Grundlage verwenden.

Lebenslaufvorlage herunterladen

Die Lebenslaufvorlage steht in verschiedenen Dateiformaten bereit. Sie können jede Version aus der folgenden Liste entnehmen und herunterladen. Die Links führen unmittelbar zu den Download. Es gibt keine Hürde die es zu überwinden gilt, keine Anmeldung an einem Newsletter oder sonstige Hindernisse. Jede Datei wird speziell für die jeweilige Office Anwendung optimiert und auf Fehler kontrolliert. Wir hoffen Ihnen so möglichst fehlerfreie Dokumente anbieten zu können. Den Download finden Sie weiter oben.

Lebenslauf bei Initiativbewerbungen

Der Lebenslauf bei einer Initiativbewerbung ist grundlegend nicht anders als der Lebenslauf einer normalen Bewerbung. Es wird aufgelistet, ganz ohne kreative Note, über welche Stationen das Leben den Bewerber bisher geführt hat. Es gibt keinen wirklichen Spielraum für gekonnte Formulierungen und sprachliche Kniffe. Immerhin handelt es sich mehr oder weniger nur um eine strukturierte Aufzählung von Stichpunkten. Die größten Unterschiede sind im Anschreiben der Initiativbewerbung zu finden. Dies ist jedoch nicht Thema dieses Artikels. Daher gehen wir an dieser Stelle noch einmal darauf ein, worauf es bei einem Lebenslauf zu achten gilt.

Keine Lücken im Lebenslauf lassen

Ganz wichtig ist, dass Sie Ihren Lebenslauf lückenlos aufbereiten. Sie dürfen dabei natürlich keine Falschangaben machen. Achten Sie einfach darauf, dass Sie auch Phasen der Arbeits- und Orientierungslosigkeit passend angeben. Speziell in jungen Jahren kann man problemlos direkt nach dem Abschluss der Schule eine Orientierungsphase einlegen. So könnten Sie zum Beispiel in mehrere Berufe “herein schnuppern”, als Gasthörer zur Probe an einer Universität verschiedene Vorlesungen besuchen und sich eine genauere Übersicht über Ihre Interessengebiete verschaffen. Wichtig ist vor allem: Sie müssen die Aktivitäten in der Zeit wiedergeben können. Optimal ist natürlich, wenn Sie Belege wie zum Beispiel ein Praktikumszeugnis haben.

Die Alternative dazu ist eine private Weiterbildung auf einem bestimmten Gebiet. Wenn Sie zwischen zwei Wegpunkten Ihrer Karriere mehrere Monate Pause hatten, klingt eine private Weiterbildung deutlich gelungener und aktiver als “arbeitslos”. Dies ist natürlich abhängig von der jeweiligen Branche. Im IT Bereich ist es zum Beispiel verhältnismäßig einfach sich auch Zuhause mit seinen beruflichen Aufgaben zu befassen. Ein Fleischer hingegen hat es da deutlich schwieriger. Als Faustregel gilt hier: bleiben Sie authentisch und ehrlich. Man darf die Lücken nur wahrheitsgemäß füllen und diese einfach sinnvoll verkaufen.